• Facebook-Sharer
  • Google+-Sharer

O sink hernieder, Nacht der Liebe! Tristan und Isolde - Richard Wagner

Ohne Liebe kehrt kein Frühling wieder, ohne Liebe preist kein Wesen Gott. Phantasie an Laura - Schiller

Schmerz ist der Vater und Liebe die Mutter der Weisheit. L. Börne

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet Christian Morgenstern

Selbstliebe ist nur insofern sittlich, als sie alle andere Liebe in sich schließt. Schleiermacher

Spott vertreibt die Liebe nicht. Goethe

Tränen sind der ew'gen Liebe Boten. E. M. Arndt

Und die Liebe per Distanz, kurz gesagt, missfällt mir ganz. Abenteuer eines Junggesellen - Wilhelm Busch

Unter allen Torheiten, die ein Mädchen begeht, ist immer ihre erste Liebe eine der größten. A. v. Kotzebue

Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse. Friedrich Nietzsche

Wenig, aber mit Liebe! Odyssee - Homer

Wie Knaben aus der Schul', eilt Liebe hin, zum Lieben, wie Knaben an ihr Buch, wird sie hinweggetrieben. Romeo und Julia - Shakespeare

Wie viel Muscheln am Strand, so viel Schmerzen bietet die Liebe. Ars Amandi - Ovid

Wohl bringt die Liebe uns zuletzt auch Leid, denn eines muss ja vor dem andern sterben. F. Hebbel, Nibelungen

Zur Liebe will ich dich nicht zwingen. Zauberflöte - E. Schikaneder/W. A. Mozart

Adam und Eva haben's Lieben erdacht, ich und mein Schätzle haben's auch so gemacht. Des Knaben Wunderhorn - Clemens Brentano

Dich liebt' ich immer, dich lieb' ich noch heut und werde dich lieben in Ewigkeit. Der Wirtin Töchterlein - L. Uhland

Hab' oft im Kreise der Lieben in duftigem Grase geruht, und mir ein Liedlein gesungen, und alles war hübsch und gut. Frisch gesungen - A. v. Chamisso

Im Lieben wohnt Betrüben, und kann nicht anders sein. Ich wollt ein Sträußlein binden - Clemens Brentano

Lieben und weise sein, das ist kaum einem Gott möglich. Epistulae - Seneca

In der Liebe kann es immer wieder sinnvoll sein, sich der Worte anderer Leute zu bedienen.

Kurze Liebeszitate könnte man in zwei denkbaren Fällen gut gebrauchen:

1. Wenn man viele, viele Worte machte, um seine Liebe zu erklären, und dann einen krönenden Abschluss sucht.

2. Wenn man gar nicht herumreden, sondern sein Gefühl punktgenau ausdrücken will.

Aber natürlich können sie einfach nur gelesen werden. Zum Beispiel um zu sehen, welche Weisheiten und Erfahrungen andere Leute mit der Liebe gemacht haben - ohne sich gleich mit ganzen Buchreihen und philosophischen Abhandlungen auseinanderzusetzen.